Skip to content

vom Suchen und Finden der Liebe…

Mai 27, 2010

… und den ganzen unangenehmen Kleinigkeiten, die man frei Haus dazu bekommt, wenn man glaubt, diese Liebe gefunden zu haben.

Es ist doch so- je schöner etwas ist, je wichtiger einem ein anderer Mensch ist- umso verletzlicher wird man dann auch. Ist das die Bedingung für Liebe? Kommt das einfach so als „Zugabe“? Wäre diese Verletzlichkeit nicht, dann könnte man doch das Glücksgefühl des verliebt-seins wirklich genießen… oder könnte man das dann nicht, wenn es nicht auch die Schattenseite dazu gibt?

Ich bilde mir ein, momentan wirklich zu lieben. Leider stellt sich heraus, das man dieses Gefühl teuer bezahlt- denn auf einen Moment totalen Glücklich-seins kommt sicherlich auch einer, in dem man sich so schrecklich verletzt fühlt oder den Menschen, den man liebt verletzt. Das ist doch nicht fair, oder? Oder ist das der Deal?
Ist es da nicht einfacher, nicht zu lieben und dafür auch nicht verletzt zu werden? Einfach jeden Tag zu wissen, dass nur du selbst dafür verantwortlich bist, wie du dich fühlst- und wenn es dir schlecht geht, dann weißt du wenigstens, warum und kannst dich da selbst wieder raus holen. Wenn man liebt, dann kann man verletzt werden- und nicht immer schafft man es dann, sich daraus selbst wieder zu befreien- in dieser Beziehungs-Sache gibt es nämlich eine zusätzliche Variable, die man selbst nicht beeinflussen kann… den Menschen, den man liebt.

Versteht mich nicht falsch… ich bin nicht unglücklich in meiner Beziehung- ich habe nur keine Übung mehr in der Sache. Ich habe vergessen, was da alles dazu gehört und dass es eben nicht nur die schönen Seiten gibt. Trotzdem ist es natürlich schön, den Menschen gefunden zu haben, mit dem man sein Leben verbringen will. Ich kann mich nur noch nicht damit abfinden, dass dann genau dieser Mensch so viel Macht über mich hat- mich so verletzen kann (auch wenn er das nicht absichtlich tut)- vielleicht können gefestigtere Charaktere damit umgehen, aber ich bin schon allein ziemlich unsicher und manchmal überfordert- leider trägt dieser Kontrollverlust der mit einer Beziehung einher geht nicht unbedingt dazu bei, mich sicherer zu fühlen. Aber sollte das nicht in einer Beziehung so sein? Sollte das nicht ein Ort sein, in dem man sich total wohl und sicher fühlt? Oder muss ich das erst lernen? Mich fallen zu lassen und nicht nur glücklich zu sein, wenn ich die totale Kontrolle über alles habe?

Ich bin verwirrt. Ich weiß nicht, was ich fühle und vor allem  nicht, wie ich mich verhalten soll, wenn der Prinz gleich kommt- wir werden ja sehen….

Also bis die Tage, ich wünsch euch noch nen schönen Nachmittag,

love, skeea

Advertisements
One Comment leave one →
  1. sternenstaub80 permalink
    Mai 27, 2010 6:41 pm

    Hey!

    Schön mal wieder von dir zu lesen!
    Hups, das ging aber wirklich hammer schnell mit der Beziehung und dem schnellen Zusammenziehen. Aber wenn ihr euch sicher seid, warum nicht.
    In Beziehungsdingen kann ich dir jedoch net wirklich was raten, da ich unendlich beziehungsunfähig bin…
    Aber das Foto von deinem Hundl ist ja echt sowas von süß. 🙂

    Meld dich bald mal wieder, gelle?!

    Drück euch beiden die Daumen für’s Zusammenleben und so.

    Alles Liebe, sternenstaub 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: